Aktuelles von Munz & Simonsen

Workshoptermine für 2014

Bitte auf das Bild klicken, um dieses und weitere Fotos in größerem Format zu sehen.

Auch in diesem Jahr bieten wir in unseren Trommelbau Workshops die Möglichkeit, sich seine eigenen Trommeln in professioneller Qualität und unter professionellen Bedingungen selbst zu bauen. Die Workshoptermine und weitere Infos finden sich auf unseren jeweiligen Seiten der Trommelarten Taiko, Conga, Buk.
Okedo Bau: 28. - 31.08.14; Details
Miya Bau I: 03 - 07.09.14; Details
Miya Bau II: 10 - 14.09.14; Details
Conga Bau: 25. - 28.09.14; Details
Buk Bau: 01.- 05.10.14; Details
Shime Bau: 14. - 17.08.14; Details
Alle Workshops im Überblick können Sie sich runterladen und ausdrucken: Gesamtübersicht


Wieder die Note "eins" aufs Gesellenstück!

Bitte auf das Bild klicken, um dieses und weitere Fotos in größerem Format zu sehen.

Wir gratulieren Manja Binder zu der guten Note auf ihr Gesellenstück! Wenn man während seiner Lehrzeit viele Trommeln gebaut hat und als Gesellenstück eine Wiege bauen möchte, liegt es nahe, dem Wiegenkorpus die organische Form einer Schale wie einer halben Trommel zu geben.


Produktschild

Da wir im Bereich der Taikos zunehmend das Holz beizen und dort unser Brandstempel mit dem Logo nicht mehr so recht zur Geltung kommt, haben wir ein Produktschild aus Messing anfertigen lassen, das den hochwertigen Charakter unserer Trommeln adäquat unterstreicht.


Neue Taikohaltegriffe

Nach relativ langer Entwicklungszeit haben wir jetzt die erste Serie unserer neuen Taikohaltegriffe fertiggestellt und montiert. Dahinter stand der Wunsch etlicher Taikospieler, Odaikos und größere Miya Daikos mit Haltegriffen zu bestücken, die vom Design den japanischen Taikos eher entsprechen. Zunächst taten wir uns schwer, weil wir von unserer Firmenphilosophie her eher ein schlichtes Design bevorzugen. Natürlich haben wir auch in diese Griffe unsere bewährte Antiklappermechanik eingebaut, bei der der Ring über eine versteckte Feder an die Wellenwandung gedrückt wird. Wir bieten die neuen Griffen in zwei Größen an. Weitere Infos sind hier zu sehen.


Frischgebackene Gesellin

Fiona Sagemann hat im Juli ihre Gesellenprüfung zur Tischlerin mit Bravour bestanden. Wie in unserer Werkstatt Tradition, schnitt sie als Jahrgangsbeste ab. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung! Als Gesellenstück baute sie ein Stehpult in Eiche. 4 Quadratrohre tragen den Korpus und sind eingegossen in einen Sockel aus Beton. Für grafische Zwecke besitzt das Pult eine hinterleuchtete Milchglasplatte. Im Wettbewerb "Die gute Form" belegte sie den dritten Platz.


Munz&Simonsen exportiert nach Moldawien

Aus Moldawien erhielten wir eine Bestellung für eine Miyadaiko mit Ständer. Ein nicht ganz alltäglicher Auftrag. Für den langen Weg nach Osten musste eine stabile Transportkiste gebaut werden.


Taschen für Okedos und Miyas

In drei Größen bieten wir unseren Kunden jetzt erstmalig auch Taikotaschen an, um Okedos und kleinere Miyas (bis FD 470) sicher transportieren zu können. Es handelt sich um Bags der Firma Meinl. Sie sind aus einem soliden, gepolsterten Material und erlauben das Tragen als Rucksack oder mit 2 Schlaufen für ein oder zwei Personen. Eine aufgesetzte Tasche faßt die Bachis.


O-Okedo

Die Silbe "O" bedeutet im Japanischen "groß". O-daiko bedeutet "große Trommel". Eine O-Okedo ist demnach eine große Okedo. Eine solche große Okedo haben wir mit einem von den drei Ringen unseres Riesentaiko-Projektes (s. unten) gebaut. Das Problem der Odaikos liegt für die Taikogruppen oft darin, dass Odaikos sehr schlecht zu transportieren sind und oftmals nicht durch die Türen des Dojos passen.

Der Klang der obigen O-Okedo erfüllt voll unsere Erwartungen. Er ist sehr voluminös und anhaltend. Ihr tiefer Bass geht durch und durch. Wir bieten diesem Prototypen zu einem sehr attraktiven Preis an.


Neue Okedogrößen

Bisher haben wir die Okedo nur in einer Größe gebaut (Fellring durchmesser 460 mm, Höhe 500 mm). Ihr stellen wir jetzt eine größere Okedo - quasi als leichtgewichtiger Miyaersatz und eine kleinere Okedo, die sich sehr gut zum Umhängen eignet, an die Seite.


Pilotprojekt Odaiko in Okedobauweise

Unser größtes Projekt 2012 war der Bau der "Riesenodaiko". Der Ringdurchmesser des Felles beträgt 15o cm, die Länge der Trommel in Okedobauweise 210 cm. Grundidee war, eine Odaiko zu bauen, die trotz ihrer Größe transportierbar bleibt und vor Allem noch durch normale Türen passt. Den Korpus haben wir deshalb aus drei einzelnen Ringen hergestellt, die leicht wieder voneinander getrennt werden können. Wantenspanner verbinden auf halber Höhe der Trommel die beiden Spannseilsysteme. Obwohl an der Konstruktion noch gearbeitet wird, ist der Klang schon ganz vielversprechend. Interessanter Nebeneffekt: im Übungsraum oder für weitere Settings könnte man aus der großen Odaiko drei kleinere Odaikos machen. Auf unsere Facebookseite haben wir etliche Fotos vom Entstehungsprozess der großen Trommel gestellt.


Nachruf auf Gerhard Munz

Schon im August letzten Jahres starb mein bester Freund und geschätzter Kompagnon Gerhard Munz infolge einer schweren Krebserkrankung. Über 30 Jahre lang waren wir stets verbunden, obwohl unsere Wohnorte weit voneinander entfernt lagen. Wir waren sehr unterschiedliche Menschen, ergänzten uns aber ideal. So wie unser beider Werkstoffe Stahl und Holz sehr unterschiedlich sind, sich aber doch vielfach gut miteinander verbinden lassen. 1989 haben wir unseren ersten gemeinsamen Trommelbauworkshop durchgeführt. Mit diesen Workshops wollten wir die Faszination, die das Handwerk auf uns ausübt. mit anderen Menschen teilen. Gerhard war wirklich ein Meister seines Fachs und begeisterte viele Workshopteilnehmer mit seinen handwerklichen Fähigkeiten und menschlichen Qualitäten. Neben den Trommeln entwickelten wir zahlreiche weitere Produkte in der Kombination von Holz und Stahl, wie z. B. unsere Türklinken. Der Tod Gerhards hinterlässt eine große Lücke in meinem Leben.


Munz&Simonsen Trommelbau jetzt bei Facebook

Unter: Facebook sind wir jetzt auch bei Facebook präsent. Dort wollen wir vor allem aktuelle und bebilderte Neuigkeiten zeigen und mit anderen Trommlern im Austausch und Kontakt kommen. Das heißt: jeder, der unseren "Gefällt mir" Button klickt, ist automatisch auf dem neuesten Stand, was aktuelle Workshoptermine und Produktentwicklungen anbetrifft. Auch wollen wir mehr Bilder von der Arbeit in unserer Werkstatt zeigen.


Neu: Homepage in Englisch

Wir wollen nicht nur den deutschen sondern auch den europäischen Markt erobern. Das Ausstellen auf der Frankfurter Musikmesse war ein erster Schritt in diese Richtung. Entsprechend haben wir jetzt auch eine englische Version unserer Hompage ins Netz gestellt (siehe das englische Flaggensymbol rechts oben).


Soundbeispiele von Munz&Simonsen Congas

Christof Kissel

Seit vielen Jahren arbeiten wir mit dem excellenten Perkussionisten Christoph Kissel zusammen. Sein Schwerpunkt liegt im Bereich der Kubanischen Musik. Maßgeblich hat er bei der Entwicklung unserer Munz&Simonsen Bocu mitgearbeitet.
Jede der 5 Congagrößen von SuperQuinto bis SuperTumba kann einzeln als MP3 Datei angehört werden. Die Audioproben 1 bis 6 wurden aufgenommen mit einem Neumann KM 184. Verzichtet wurde auf jegliche Signalbearbeitung wie Röhrenvorverstärker, Equalizer oder Effekte, um den natürlichen Trommelsound möglichst unverfälscht wiederzugeben. Es ist uns klar, dass das Hören dieser Soundproben an einem Laptop mit drittklassigen Einbaulautsprechern wenig Sinn macht. Wenn gewünscht, schicken wir Ihnen eine CD mit den Original Audiodaten zu. Zumindest sollten Sie die obigen Soundproben über eine externe Anlage widergeben.

Audiodateien zum Download (mp3):
Requinto | Quinto | Conga | Tumba | Super Tumba | Tumbadoras komplett | Tumbadoras Quartett


Congasession in der Werkstatt von Munz&Simonsen

Auf Iniative von Oliver Böttger (www.dogspercussion.de) besuchten die Percussionisten Sönke Liethmann aus Kiel und Michael Dröse aus Hamburg unsere Werkstatt. Beide zeigten sich sehr angetan von der Qualität und dem Sound der Munz&Simonsen Congas. Bitte beachten: dieses Video ist nur ein „Schnappschuss” mit dürftiger Ton- und Bildqualität.| Video ansehen


Einblicke in unsere Werkstatträume

Werkstatt Simonsen Holzart

Vor einiger Zeit bekamen wir Besuch von einem Fotografen, der neben Produktfotos auch Aufnahmen unserer Räumlichkeiten machte. Mehr davon sind hier zu sehen


Archiv

Hier finden Sie ältere News-Meldungen

Tischlerei & Drechslerei Simonsen - Uelzen - info@simonsen-holzart.de